03) Verschmutzung durch Chemikalien und Müll (ohne Plastik)

KAPI02-V11-Jedes Jahr 10.000 Container verloren-7min-

Jedes Jahr kentern 120 große Handelsschiffe, tausende Container fallen in die Meere. Viele Container
enthalten giftige Stoffe, z.B. Chemikalien, die verheerende Umweltwirkungen haben.
KAPI02-V12-5000 Tonnen Giftmüll täglich ins Meer-3min-

Gigantische Rohölmengen gelangen in die Meere, dazu kommen noch 5000 Tonnen Giftmüll täglich in die
Meere durch Verklappung auf hoher See. Kosten für EU 12 Mrd. €/Jahr durch Frachtschifffahrt.
KAPI02-V30-Containerschiffe-Tausende Container verloren-3min-

Hunderttausende Container, teils mit hochgiftigen Chemikalien gefüllt, gehen bei Schiffsunglücken verloren
und rosten allmählich durch mit unabsehbaren langfristigen ökologischen Folgen.
KAPI02-V31-Marode Schiffe und technisches Versagen-3min-

In 75% aller Havarien sind Schiffe verwickelt, die älter als 25 Jahre sind. Öltanker schlechteste Wartung.
KAPI02-V32-Containerschiffe-Verklappung hochgiftiger Stoffe-2min-

1,8 Millionen Tonnen hochgiftiger Stoffe werden jährlich in den Meeren versenkt.
UMWE02-V05-PFT überall-1-2min-

PFT=Perflourierte Tenside. Wir Menschen haben vor 50 Jahren einen Fluch mit PTF in die Welt gesetzt .
Als Segen des Fortschritts dargestellt, ist PTF heute weltweit im Blut der Menschen, im Grundwasser, in
der Atmosphäre, in den Meeren und im Schnee der Arktis. PFT ist u n z e r s t ö r b a r.UMWE04-TB06-Mit Schaum zugedeckter Fluß in Brasilien-PDF- https://my.hidrive.com/lnk/LEDAYA4l
In Brasilien nahe Sao Paulo ist der Fluß Rio Tiete immer wieder komplett mit Schaumbergen zugedeckt
und tot und es herrscht ein beißender, faulender Gestank
UMWE04-V33-Schmutziges Wasser-1-5min-

St. Petersburg/Rußland: schlimmste Umweltvergehen-Hühnerfabriken-Kadaver-Seen aus Jauche. Riesiges
Blütenmeer aus Algen, Grund der Ostsee über weite Strecken: toter Schlamm am Boden. Kein Zweifel:
Das einzigartige Binnenmeer ist nicht gesund. Riesige Landwirtschaftsfabriken entsorgen unbehandelten
Abfall an Meeresküsten.
UMWE04-V34-Schmutziges Wasser-2-2min

Trickfilm: Ich bin die Ostsee: Vor 150 Jahren begann sich alles zu verändern. Brauche 30 Jahre für
Wasseraustausch. Ohne Gegenmaßnahmen werde ich langsam ersticken und sterben.
UMWE04-V35-Schmutziges Wasser-3-3min-

Ursachen gut dokumentiert: Algenplage, tote Meeresböden. 85 Mill. Menschen rund um Ostsee. Teil des
Meeres von Größe Dänemark komplett sauerstoffleer. Feierliche Aktionspläne, aber nur wirksam, wenn
keine neuen Bedrohungen hinzu kommen. Kein Wachstum mehr !
UMWE04-V36-Schmutziges Wasser-4-6min-

Es gibt weitere neue Bedrohungen: 24 Mill. Schweine jedes Jahr in Dänemark produziert-Phosphor und
Nitrogen-Einträge. Endloser Hunger auf Fleisch, Konsum steigt stetig. Goldmine für multinationale
Fleischproduzenten. In Vorpommern will niemand im See schwimmen, einst reichlich Fische + Krebse
UMWE04-V37-Schmutziges Wasser-5-4min-

In Polen haben Dorfbewohner lange gegen Düngemittel protestiert, keine Behörden-Unterstützung. 150
Mega-Produktionen über Polen verteilt. Jedes Jahr mehr multinationale Firmen. Poln. Rechnungshof:
Große Betriebe nicht an Umweltauflagen gehalten, Inspektionen mangelhaft, viele Betriebe gar nicht
kontrolliert.
UMWE04-V38-Schmutziges Wasser-6-4min-

EU-Karte: Nitratempfindliche Gebiete, Produktionskosten senken, wenig Geld für Umwelttechnik. Auch in
geschützten Gebieten: Forderungen nach höherer landwirtschaftlicher Produktivität. Kleinbauern sterben.
UMWE04-V39-Schmutziges Wasser-7-2min-

Trickfilm: Ich bin die Ostsee: Zuviel Phosphor und Nitrogen machen mich krank. Algen explodieren, das
Wasser wird immer dunkler und sauerstoffärmer. Ich werde zu Tode gefüttert, bin ein Notfall und muß
entgiftet werden.
UMWE04-V40-Schmutziges Wasser-8-3min-

Brest in Weißrußland hat keine Ostseeküste, aber 1/3 der Landmasse beeinflußt das Meer. 107 riesige
Fabriken für Schweinefleisch, die größte 108.000 Tiere. Abflüsse landen auf EU-Territorium in der Ostsee.
UMWE04-V41-Schmutziges Wasser-9-4min-

Nähe Inselgruppe Trosa südlich Stockholm: tote Gebiete, Sauerstoffmangel, kranke und tote Fische.
Kabeljau blind wie sein Meer. Weißer Teppich, nur noch letzte Spezies die überleben kann. Finnisches
Umweltinstitut: 8 Proben, nur toter Meeresboden.
UMWE04-V42-Schmutziges Wasser-10-2min-

Trickfilm: Ich bin die Ostsee: Um mich herum leben 85 Mill. Menschen, die über Jahrzehnte die Abwasser
ungeklärt eingeleitet haben. Nun gibt es endlich Kläranlagen, aber neue Bedrohungen sind aufgetaucht
durch riesige Fleischfabriken rund um die Ostsee. Ich habe schon genug Nährstoffe, ich kann nicht mehr.
UMWE04-V43-Schmutziges Wasser-11-6min-

St. Petersburg/Rußland : neue, moderne Kläranlagen, aber mehr als 160 Massentierhaltungsbetriebe mit
riesigen Hühnerfarmen mit 1 Milliarde Eiern/Jahr und 2.800.000 Legehennen, die Mist produzieren.
Ständige Expansion. Problem-Verdrängung durch arroganten Managerspruch: Sind Hennen lebender
Organismus oder biologischer „Mechanismus“ der produziert ?? Gigantische Mistmenge kein Problem, weil
biologisch-organisches Produkt, das aus einem biologischen Körper kommt.
UMWE04-V44-Schmutziges Wasser-12-5min-

Rußland Nähe St. Petersburg: Versteckte Misthaufen im Wald, Bäume sterben, überall Mist und Jauche.
Nitrate gelangen ins Grundwasser, Phosphor in umliegende Gewässer. Umwelt rund ums Dorf komplett
zerstört, ganze Gegend ruiniert. Nährstoff-Überschuss über Flüsse in die Ostsee. Jaucheseen-Karte.
UMWE04-V45-Schmutziges Wasser-13-2min-

Trickfilm: Ich bin die Ostsee: Jeder weiß, daß ich nicht gesund bin, jeder will, daß ich mich besser fühle,
sagen sie. Stolze Erklärungen und schöne Worte werden mich nicht retten, nur Notmaßnahmen und ein
langfristiges Gegenmittel. Aber alles kostet viel Geld, wer wird für meine Gesundheit bezahlen??
UMWE04-V46-Schmutziges Wasser-14-1min-

Was passiert mit der Ostsee?? Indizien weisen darauf hin, daß die Fleischproduktion in den neuen EU-
Ländern, in Rußland und Weißrußland weiter expandieren werden. Der effektivste Weg, um Belastungen
durch die Landwirtschaft zu minimieren, wäre weniger Fleisch und dafür mehr Gemüse zu essen.

Aktuelle Beiträge zur Evaluierung zurück      

Schreibe einen Kommentar