Das Zuckerproblem in Österreich und Deutschland

Alle schlimmen Entwicklungen aus den USA kommen zeitverzögert auch nach Österreich und Deutschland. Allerdings gibt es hier im Gegensatz zu den USA flächendeckende Sozialsysteme, die bei anhaltendem Trend die Kosten nicht mehr tragen können, wenn schon Kinder massenhaft krank sind.

 

74% aller abgepackten Lebensmittel enthalten Zuckerzusätze. Es gibt 56 Zucker-Bezeichnungen, versteckt in vielen Nahrungsmitteln. Konsum in Maßen ist ok, z.B. 6-9 Teelöffel/Tag (T/T). WHO empfiehlt max. 12 T/T, Durchschnitt in Europa 17 T/T, in USA 19,5 T/T. 426 chronische Stoffwechsel-Krankheiten.

EVAL-Datenbank: GESE32-V11-Die große Zuckerlüge-05-3min

 

In Österreich ist fast jedes 3. Kind übergewichtig. Studie des Gesundheitsministeriums: Bei 2500 Kindern der 3. Klasse Volksschule im Alter von 8-9 Jahren sind 29% der Buben und 24% der Mädchen zu dick. Übergewichtige Kinder sind auch später als Erwachsene zu dick. Frühstadium der Verkalkung der Gefäße. „Etwas zu ändern ist schwierig, gutes und reichhaltiges Essen mit Kalorien, denen man kaum entkommen kann“.

EVAL-Datenbank: KIND28-V09-Übergewichtige Kinder Ö-2min

 

Die Deutschen werden immer dicker: Jede 2. Frau und 2 von 3 Männern sind übergewichtig u.a. durch zu viel Fett, Salz, Zucker. Profit-Interessen der Nahrungsmittel-Industrie werden mit massiver Werbung für ungesunde Nahrungsmittel erreicht.

EVAL-Datenbank: PREL08-V05-Ungesunde Ernährung-1-2min

 

In Frankreich kann der Verbraucher mit einem Blick sehen wie gesund er sich ernähren kann: eine Art426 „Lebensmittel-Ampel“ wurde eingeführt ( NUTRI-SCORE) . Auch in Deutschland wird die „Ampel“ seit vielen Jahren gefordert, z.B. vom AOK-Bundes-Chef Litsch: besonders zu viel Zucker macht krank, wir müssen
Verbraucher aufklären. Die Lobbyisten in Deutschland verhindern mit billigen Sprüchen die „Ampel“.

EVAL-Datenbank: WIRT05-V02-Lobby gegen Ampel in D-3min

 

40 Prozent der Österreicher zu dick. Knapp jedes 4. Kind betroffen.

Zum Originalbeitrag

Beitrag aus EVAL-Info-System (EIS) abrufen

EVAL-Datenbank: POLI35o-T02- 40 Prozent der Österreicher zu dick-knapp jedes 4. Kind betroffen-pdf-Zitat news.orf.at vom 21.11.2012

Aktuelle Beiträge zur Evaluierung zurück      

Schreibe einen Kommentar