Ehrfurcht Vor Allem Leben

Gemeinnützige Gemeinschaft zur Förderung des friedlichen Zusammenlebens der Menschen und des respektvollen Umgangs mit der Natur. Vernetzungs- und Informations-Plattform für alle Initiativen, Gruppen und Vereine, die sich zum EVAL-Prinzip "Erfurcht Vor Allem Leben" bekennen.

Die EVAL-Datenbank als Teil des EVAL-INFO-SYSTEMS (EIS) steht allen Bürgern zur Verfügung die sich frei von Lobbyisteninteressen jeglicher Art und ohne Werbung und persönliche Datenerfassung informieren möchten.
Unser Ziel: Urteilsfähige und selbstkritische Demokraten

 
 

Dokumente Verschiedenes

SCHLAGWORTE


Klimaw.-Gemeinden + Bodenversieg

Nähe Wels Stadtrand zugebaut, Einkaufszentren überall. Täglich werden in Ö 30 Fußballfelder zubetoniert. Gemeinden brauchen Geld, Natur leidet, wertvolle Nutzböden gehen verloren. Stift Lambach: Sonntags Ökologie predigen, an Wochentagen geht’s ums Geld.
weiterlesen

Klimapolitik-Theorie und Praxis

Es gibt einen großen Graben zwischen individuellem Verhalten und kollektiven Ansprüchen. Die Mehrheit findet Klimaschutz wichtig und macht sich Sorgen, aber das eigene Verhalten bei Autos, Reisen usw. spricht eine völlig andere Sprache. Die 7 Drachen der Untätigkeit.
weiterlesen

Klimapolitik-Verschiebung

Politiker haben gute Vorsätze und langfristige Ziele, aber die konkrete, durchgreifende Realisierung wird verschoben.
weiterlesen

Klimapolitik-Warnung-Kandidaten

Klimaforscher Prof. H.-J. Schellnhuber vom PIK: wissenschaftliche Beweislage erdrückend. Es geht um das Überleben, um eine radikale Wende. Warnungen prominenter Weltpolitiker in den letzten 10 Jahren. Diskussionsteilnehmer „Im Zentrum“ 9.12.2018
weiterlesen

Stadt Tulln vorbildliches Umweltverhalten

Stadt Tulln/Donau: oberste Priorität ist langsamer wachsen. Lebensqualität und soziales Miteinander Wichtig. Boden schützen, Regenwasser versickern lassen. Böden von Kindern geliehen.
weiterlesen

Regenwurm für gesunden Boden-Klimabündnis

Regenwurm „Ingenieur“ des Bodens, Regenwurmfarm in Absdorf: wenn Regenwurm arbeitet ist der Boden gesund und belebt. Klimabündnis Ö: jeder Einzelne muss sein Verhalten überprüfen, viele kleine Schritte um Boden zu schützen und die Ernährung zu sichern
weiterlesen

Mehr Erderwärmung durch zubetonierte Böden

Überschwemmungen durch zu wenig freie Flächen. Kurt Weinberger, Hagelversicherung: zubetonierter Boden nimmt kein CO2 auf, Zunahme Erderwärmung, Teufelskreis. In NÖ 41000 bäuerliche Betriebe
weiterlesen

Zubetonierung des Bodens in Ö

Nieder-Ö sehr fruchtbar, aber es werden Riesenflächen durch unseren Lebensstil zubetoniert. Kurt Weinberger, Hagelversicherung: jeden Tag in Ö 30 Fussballfelder zubetoniert, jährlich werden 0,5% der Agrarfläche in Ö zerstört, das heisst In 200 Jahren hätten wir keine Äcker und Wiesen mehr.
weiterlesen

Fruchtbare Böden global ungerecht verteilt

Ca. 95% aller Lebensmittel und nachwachsenden Rohstoffe kommen aus dem Boden. BOKU-Wissenschaftler Winfried Blum: Nahrungs-und Futtermittel und Rohstoffe von12% der Böden der Welt, davon 2/3 auf Nordhemisphäre. Riesen-Hungerproblem für Süden, besonders Afrika
weiterlesen

Zuwanderung in Sozialsysteme

Hilfsorganisationen fürchten Verschärfung der Situation bei Notstandshilfe, Mindestsicherung, Familienberatung,Ganztagsschulen. FPÖ: Ungehinderte Zuwanderung in Sozialsysteme verhindern. E.Fenninger, Volkshilfe: mit Realität nichts zu tun, nur 10% Flüchtlinge sind von Massnahmen betroffen.
weiterlesen

Finanzbedarf eines Kindes

Gemäss Modellrechnung der Volkshilfe braucht ein Kind in Ö 625.-€/Monat. Erich Fenninger, Gf Volkshilfe: Man lässt Kinderarmut zu und erntet arme Erwachsene von morgen.
weiterlesen